Ostern im Jahr 2016 - Termin und Informationen

Das Datum für Ostern 2016 orientiert sich an dem ersten Frühlingsvollmond des Jahres. Der erste Vollmond im Frühling liegt am Mittwoch, den 23. März. Dementsprechend kann der Ostersonntag frühestens am 27. März gefeiert werden, was in diesem Jahr zutrifft.

Ostern ist vom 25. März (Karfreitag) bis zum 28. März 2016 (Ostermontag).

Bis auf den Karsamstag ist es gesetzlicher Feiertag, welcher in den meisten Berufen arbeitsfrei ist. Der Donnerstag davor ist normaler Arbeitstag.

Woher stammt die Bezeichnung "Ostern"? In Verdacht stehen für den Ursprung des Namens Referenzen an eine historisch strittige Göttin Ostera, sowie an das germanische Wort "ausa", welches soviel wie "schöpfen" bedeuten soll.

Ostern 2016 ist gesetzlicher Feiertage in allen deutschen Bundesländern. In vielen Ländern (Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Schleswig-Holstein und Thüringen) gibt es Schulferien in Form der Frühjahrs-Ferien bzw. Osterferien 2016, welche sich um den Zeitraum um Ostern bündeln. Einzig Sachsen-Anhalt verzichtet auf diese und gibt mit dem 24. März nur einen zusätzlichen Tag schulfrei.

Weitere Termine in den kommenden Jahren (für den Kalender der Feiertage):

  • 2017: 16. April 2017
  • 2018: 01. April 2018
  • 2019: 21. April 2019
  • 2020: 12. April 2020
  • 2021: 04. April 2021

Pfingsten und Himmelfahrt Berechnung nach Ostern

Am Termin für das Osterfest werden in jedem Jahr die Termine für weitere christliche Feiertage festgelegt. Himmelfahrt wird 39 Tage nach Ostersonntag begangen (05. Mai 2016), Pfingsten rein kalendarisch 49 Tage später (15. Mai).

Bild mehrerer Ostereier für Ostern 2016

Karfreitag

Der Karfreitag stellt den Höhepunkt der Karwoche dar. An ihm wird der Kreuzigung von Jesus Christus gedacht. Er ist der höchste protestantische Feiertag des Kirchenjahres und aus katholischer Sicht ein strikter Tag für Buße und Fasten. Nichtreligiöse Menschen spüren am Karfreitag das weitverbreitete Verbot für Tanzveranstalten und andere Feste.

Karfreitag ist der 25. März.

Karsamstag

Am Karsamstag endet die Karwoche sowie mit ihr das Triduum. An diesem Samstag vor Ostern findet auch die Fastenzeit ihr Ende. Im religiösen Sinne entspricht er der Grabesruhe und geht in die Osternacht über. Die Höhepunkte der Osternacht sind die Gottesdienste mit der Lichtfeier. Außerhalb der Kirchen finden Osterfeuer statt.

Karsamstag ist der 26. März.

Ostersonntag

Der Ostersonntag ist der höchste Feiertag im Kirchenjahr des Christentums. Er ist das Fest der Auferstehung von Jesus Christus sowie der Verbreitung der christlichen Religion. Aus weltlicher Sicht spielen hier die Osterbräuche eine bedeutende Rolle, wie das typische Suchen der Ostereier und von Süßigkeiten durch kleine Kinder.

Ostersonntag ist der 27. März.

Ostermontag

Ähnlich des 2. Weihnachtsfeiertages ist auch er ein Feiertag 2. Ordnung. Historisch greift er auf den Emmausgang zweier Jünger Jesu zurück, die diesen auf Ihrem Weg wiederfanden. Der Ostermontag ist für die Mehrzahl der Bevölkerung arbeitsfrei.

Ostermontag ist der 28. März.

Osterbräuche

Bilder zweier Osterhasen und eines OstereisIm Laufe der Jahrhunderte haben sich in Deutschland zahlreiche Bräuche zum Osterfest herausgebildet. Ein Teil von Ihnen geht auf heidnische oder andere Traditionen zurück und ist vom Christentum adaptiert worden. Bekannteste Osterbräuche sind das Eiersuchen, die Osterfeuer und die Zubereitung des Osterlamms. Nur in einigen Regionen verbreitet sind das Osterlachen und das Osterreiten.

Zu Ostern 2016 finden wieder Veranstaltungen statt in vielen Städten und Regionen Deutschlands. Hier einige Tipps.

Sind die Feiertage arbeitsfrei?

Überwiegend ja. Der Karfreitag und der Ostersonntag 2016 sind bundesweit gesetzliche Feiertage und entsprechend geschützt. Dies gilt allerdings nicht für alle Arbeitnehmer, da in bestimmten Branchen und Berufen an Feiertagen gearbeitet wird. Hierzu zählen wichtige öffentliche Einrichtungen (Krankenhäuser, Feuerwehr, Notdienste) und Branchen im Gastgewerbe wie Restaurants und Bars. Auch Geschäfte mit Sonderöffnungszeiten (Tankstellen, teilweise Blumenläden) haben offen und Beschäftigte hier haben dementsprechend nicht zwangsläufig arbeitsfrei.

Auf welche Ladenöffnungszeiten kann ich mich einstellen?

Die meisten Geschäfte sind zu Ostern 2016 wie zu anderen Feiertagen geschlossen. Ausnahmen gibt es im bereits erwähnten Gastgewerbe, bei Tankstellen sowie weiteren Geschäften mit besonderen Öffnungszeiten. Je nach Angebot können unter Umständen auch Blumenläden, Bäckereien und andere Ladengeschäfte geöffnet sein. Oft wird dies durch Aushänge bekannt gemacht.

Welche Reiseziele lohnen sich?

Eine hohe Wahrscheinlichkeit auf warme Temperaturen gibt es im März und April in vielen Regionen des Mittelmeerraumes wie auf Mallorca oder in Tunesien. Für kurze Touren innerhalb Deutschlands sind Wellnesshotels und Ferienparks eine Option. Für Familien steht daneben der Besuch von Verwandten oft an erster Stelle. Was lohnenswert ist, hängt hier von den persönlichen Präferenzen ab.

Was kann man verschenken?

Für Kinder ganz klassisch Schokolade, welche am Morgen des Sonntags versteckt. Für Erwachsene gibt es anders als beispielsweise zu Weihnachten keine klassische Geschenktradition zu Ostern. Kleinigkeiten und Ausflüge sind hier mögliche Optionen.

Ab wann gibt es Osterartikel / Ostergeschenke?

Wer sich für Ostern 2016 mit Artikeln zum Verstecken und Verschenken eindecken möchte, erhält in vielen Geschäften recht frühzeitig Gelegenheit hierzu. Viele Supermärkte beispielsweise beginnen schon zügig nach Beendigung des Weihnachtsgeschäfts damit, Osterartikel wie Schokohasen und andere Süßigkeiten zu verkaufen.
Dies kann vorteilhaft sein, wird jedoch teilweise als sehr kritisch betrachtet, da ein solches Verhalten die "Osterstimmung" schnell trüben kann. Wie auch andere Feiertage, so ist auch Ostern seit vielen Jahren einem großen kommerziellen Druck ausgesetzt. Wer diesem entgehen möchte, kann mit Familie und Freunden die traditionelleren Osterbräuche pflegen.

Für Schnäppchenjäger kann sich Geduld auszahlen, da viele Geschäfte kurz vor Ostern die Preise für Osterartikel teilweise deutlich senken.

Wie lang sind die Osterferien 2016?

Die Länge der Osterferien 2016 variiert von Bundesland zu Bundesland. Das Maximum an Ferienzeit zum Fest erhalten Schüler in Schleswig-Holstein mit 12 freien Tagen; gefolgt von Bremen, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz mit jeweils 11 freien Tagen und Bayern, Berlin, Hamburg und Nordrhein-Westfalen mit jeweils 10 freien Tagen. Das Minimum an Ferien gibt das Bundesland Baden-Württemberg mit nur 4 Ferientagen. Das Land Sachsen-Anhalt gibt zu Ostern 2016 keine richtigen Ferien, sondern nur einen zusätzlichen freien Tag am 24.03.2016, dem Tag vor Karfreitag 2016.

Frühester Ferienbeginn ist am 07. März in Hamburg, wo die freien Tage allerdings eher unter dem Begriff „Frühjahrsferien“ firmieren. Den spätesten Ferienbeginn haben Schüler in Baden-Württemberg, Hessen und Saarland, wo erst nach Ostermontag der Start in die Osterferien erfolgt.

Alle Angaben ohne Gewähr.